Sideways – Walking Arts Festival


Sideways is a translocal, experimental festival for contemporary art and cultural
research, exploring different ‘pathscapes’ in the northern region of Belgium.
This first-time event did unfold on the go across a four week period in the summer
of 2012. It exhibited a broad program of visual art, walks, live art and sitespecific
interventions. Ubiquitous yet overlooked, these pathscapes comprise a
broad diversity of ‘spaces of going’: crooked rural footpaths; cycleways spanning
many kilometres; straight tow paths on the banks of waterways; transient ‘desire
lines’ leading from one urban area to another; barely perceptible, overgrown
backroads; picturesque hollow ways; etc.
The festival aims to question the past history, present use and future potential
of these landscape features, as well as our conceptions of time, space, movement
and memory and create a collaborative meeting ground.
The festival was structured in 1. a journey 2. festival nodes and 3. concluding
conference.

Big Urban Walks – Große Stadtwanderungen


Big Urban Walks sind tagelange Wanderungen durch die gesamte Region einer großen
urbanen Agglomeration durch einen einzelnen oder eine Gruppe von Forschern.
Die Wanderungen ergeben Karten, Feldnotzizzen, Fotografien und Sounddokumente der
durchquerten Stadträume und dokumentieren Räume und soziale Begegnungen mit der
Stadt.
Diese Wanderungen ist eine Methode der Stadterforschung, die urbane Agglomerationen
Gehen als „arme Methode“ (arm an Methoden und Begriffen) miteinander in
Beziehung setzen kann und die Vergleichsebene aus der Untersuchung gewinnt. Da es
keine „general urban theory“ gibt, die für alle Städte und Stadterfahrungen gilt,
ist Gehen eine vielversprechende Methode um urbane soziale Räume als multi-sensorisches
Erlebnis auf Basis des anthropologischen Raums zu vergleichen.
Diese PhD-Thesis verknüpft Konzepte aus Philosophie, Neuro-Psychologie, Bildender
Kunst und Urban Studies zu einem Methode, die kritisch gegen aktzepierter geograpfische
Methoden der Internationalen Stadtforschung evaluiert wird.

 

http://bigurbanwalks.de/